Umzug Checkliste

Ausgezeichneter Service: 4,4 von 5 Sterne-Bewertungen

Zu einem guten Umzug gehört eine saubere und ordentliche Vorbereitung. Diese Zeit sollte vor allem dazu genutzt werden, die Möbel und das restliche Haushaltsinventar zu sortieren und für den Transport vorzubereiten.

Wir von Falken Umzüge in Berlin und Umgebung zeigen Ihnen hier in diesem Artikel, worauf Sie achten müssen und außerdem stellen wir Ihnen eine Checkliste zu Ihrem Umzug vor. So erhalten Sie einen Überblick über die zu erledigenden Aufgaben bei Ihrem Umzug.

Der Umzug und die Checkliste von Falken Umzüge

"Haben sie fragen oder möchten sieein ein unverbindliches Angebot?"

  • Unterzeichnung des neuen Mietvertrages
    Erst wenn Sie genau wissen, wann und wohin Sie umziehen werden, können Sie auch mit den Vorbereitungen hierfür beginnen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, erst nach der Unterzeichnung des neuen Mietvertrages mit den Vorbereitungen zu starten.
  • Die Kündigung des alten Mietverhältnisses
    Im Idealfall überschneiden sich die Zeitpunkte zum neuen Mietverhältnis mit dem Ende des alten Mietvertrages nicht. Denn so können Sie unnötige Doppelbelastungen durch die Miete vermeiden. Hier sollte unbedingt die Kündigungsfrist von zumeist drei Monaten beachtet werden.
  • Die Kündigung des Stromanbieters
    Wer einen zu teuren Stromanbieter am alten Wohnungsort hat, kann hier unter Umständen durch den Umzug vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Hierfür prüfen Sie bitte Ihren Vertrag.
    Sollte bei Ihnen diese Möglichkeit bestehen, empfiehlt sich selbstredend diese Option zur Kündigung. Ein neuer Stromanbieter lässt sich in den unterschiedlichsten Internetportalen vergleichen und hier kann auch der neue Vertrag online abgeschlossen werden.
  • Die Einrichtung eines Nachsendeauftrages
    Sobald die neue Adresse bekannt und der Umzugstermin feststeht, können Sie hierfür einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post stellen. So kommt Ihre Post an der neuen Adresse automatisch an und nichts geht verloren.
    Die Mitteilung an Ihre Vertragspartner wie zum Beispiel Banken oder Versicherungen sollten dennoch über die neue Adresse informiert werden. In manchen Fällen sind Sie hierzu sogar verpflichtet.
    Familie, Freunde und Bekannte können Sie auch online oder per Handy über die neue Lage informieren.
  • Denken Sie an die Beantragung eines Urlaubes
    Viele unterschätzen die benötigte Zeit für einen Umzug. So muss dann während des Umzuges festgestellt werden, dass nicht genügend Zeit vorhanden ist. Das stellt viele vor Probleme, die im Vorfeld hätten ausgeräumt werden können.
    Eine frühzeitige Einreichung des Urlaubsantrages bei Ihrem Arbeitgeber ist hier die Lösung. Nehmen Sie sich für einen großen Umzug mit der Familie beispielsweise mehrere Tage für den Umzug frei.
  • Die Planung zur Renovierung der alten und neuen Wohnung
    Die Checkliste zum Umzug beinhaltet auch diesen Punkt. Denn wer vertraglich verpflichtet ist, nach dem Auszug zu renovieren, muss hierfür genügend Helfer und Zeit einplanen. Doch achten Sie auch auf die Rechtslage. Oftmals ist eine komplette Renovierung Ihrer alten Wohnung nicht verpflichtend.
    Hier wird häufig nur eine besenreine Wohnung zur Übergabe erwartet. Große Renovierungsarbeiten, wie dies etwa bei Tapezierarbeiten der Fall wäre, sind nicht immer Pflicht.
    Unter Umständen hilft hier eine Beratung beim Mieterschutzbund in Ihrer Nähe. Hier kann Ihnen weitergeholfen werden, damit Sie auf der sicheren Seite sind.
  • Den eigentlichen Umzug planen
  • Wer muss als Helfer organisiert werden? Welches Transportmittel steht zur Verfügung oder muss noch gemietet werden? All das sind Fragen, die lange vor dem Auszugstermin geklärt werden sollten.
    Und hier empfiehlt sich bereits Wochen vor dem Umzugstag die Vorbereitung für die Packung der Kartonagen. Dinge, die nicht jeden Tag gebraucht werden, können hier bereits für den Transport eingepackt und vorbereitet werden.
  • Möbelkauf für die neue Wohnung erledigen
    Wer sich Möbel für die neue Wohnung besorgen möchte, sollte dies lange vor dem Umzugstag organisieren. Der Grund ist hier folgender: Möbelhäuser können nicht immer zeitnah die Lieferung der Möbel garantieren.
    Ärgerlich ist es da, wenn die neue Wohnung bezogen werden kann, aber die Lieferung der Wohnzimmermöbel beispielsweise noch aussteht

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie uns machen

So ist der Ablauf Ihres Umzugs mit Falken Umzüge:

Sie kontaktieren uns und wir vereinbaren einen Termin für einen Vor-Ort-Termin

Wir kommen zu Ihnen und verschaffen uns einen Überblick über das Umzugsgut

Sie erhalten von uns ein unverbindliches und kostenloses Angebot

Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin für den Umzugstag

Sie lehnen sich am Umzugstag zurück und lassen uns Ihren Umzug durchführen

Umzug Checkliste als pdf. Für die Organisierten unter euch

Wer eine Checkliste für den Umzug im privaten Bereich sucht, der wird hierfür schnell im Internet fündig.

Die Fleißigen und Organisierten unter euch werden froh über solche Checkliste im PDF-Format sein. Denn diese lassen sich ohne Probleme ausdrucken und durcharbeiten. Lesen Sie sich zuvor diese Liste einfach durch. So können Sie entscheiden, ob es die richtige Checkliste für Sie und Ihre Anforderungen ist.

Sollte alles passen, haben Sie einen idealen Begleiter für Ihren Umzug. So lässt sich Stress wunderbar vermeiden.

Wir von Falken Umzüge wünschen Ihnen hierzu viel Erfolg.